Veranstaltungsort
Speicher Barth - DAS Hotel
Am Osthafen 2, 18356 Barth

Kartenverkauf
Barth Information
Markt 3/4
18356 Barth
Tel. 038231 - 2464


Programm der vergangenen Kammermusiktage als PDF:
Programm 2019   (15. - 23. März 2019)
Programm 2018   (9. - 17. März 2018)
Programm 2017   (3. - 11. März 2017)
Programm 2016   (19. - 27. Februar 2016)
Programm 2015   (10. - 18. April 2015)
Programm 2014   (28.03. - 05. 04. 2014)
Programm 2013   (15. - 23. März 2013)
Programm 2012   (23. - 31. März 2012)

Die Kammermusiktage 2020 wurden abgesagt und finden nicht statt!
Formular für Rückerstattung der Eintrittskarten zum herunterladen (PDF)
 
Kammermusiktage 2020

Jedes Jahr im Frühling kommen Konzertbegeisterte aus ganz Deutschland für eine Woche in die malerische Boddenstadt Barth.
Im Speicher Barth - DAS Hotel kann man sich an den Abenden von den Klängen der klassischen Musik verzaubern lassen. Martin und Lida Panteleev sowie viele andere Künstler entführen die Zuhörer in die Welt der Klassik und des Jazz.

Die 19. Kammermusiktage finden vom 13. - 21. März 2020 im Speicher Barth - DAS Hotel statt.

Das Programm 2020 als PDF herunterladen



Freitag, 13. März 2020 - 19:30 Uhr
Gala Eröffnung
Baltic Neopolis Ensemble
Leitung - Martin Panteleev

W. A. Mozart - Serenade in G- Dur „Eine kleine Nachtmusik“
P. I. Tschaikowski - „Waltzer“
A. Piazolla - „La Muerte del Angel
E. Elgar - Serenade für Streichorchester in e- Moll op. 20
G. Rodriguez - „La Cumparsita“
A. Piazolla - „Oblivion“
M. de Falla - „Danse Espagnole“

Das Baltic Neopolis Orchestra wurde 2008 auf Initiative von jungen Musikern in Stettin gegründet. Es spielt sowohl Barock
und Klassik als auch moderne Werke des 21. Jahrhunderts. 2012 wurde ein Album mit Werken von jungen polnischen Komponisten aufgenommen.


Samstag, 14. März 2020 - 19:30 Uhr
„Verklärte Nacht“
Tschaikowski - Streichsextett in d- Moll op.70 „Souvenir de Florence“
Schönberg - Streichsextett op. 4 „Verklärte Nacht“

Mitwirkende:
Violine - Emanuel Salvador, Martin Panteleev
Viola - Emilia Goch Salvador, Ewa Kusnierz
Cello - Robert Darko, Alexander Dimitrov

Der 1981 geborene Emanuel Salvador wurde vom „Strad Magazine“ als „einer der besten portugiesischen Geiger seiner Generation“ bezeichnet und ist mittlerweile ein vielbeschäftigter Geiger, Kammermusiker und Konzertmeister auf der ganzen Welt.


Mittwoch, 18. März 2020 - 19:30 Uhr
„Sizilianische Träume“
mit Etta Scollo - Gesang und Gitarre, Baltic Neopolis Ensemble unter der Leitung von Martin Panteleev

„Sizilianische Träume“ ist ein lyrisch-musikalisches Konzert, das der sizilianischen Dichtkunst gewidmet ist und wird zusammen mit dem Barther Festivalsolisten unter der Leitung von Martin Panteleev präsentiert. Es hebt die historischen Persönlichkeiten der sizilianischen Tradition hervor und blickt auch durch den künstlerischen Filter der Rosa Balistreri, der einzigen Frau unserer jüngsten Vergangenheit. Es spannt den Bogen bis zu Dichtern unserer Zeit und kehrt schließlich zu den Arabern, Spanier und Normannen Siziliens.

Die berühmte sizilianische Sängerin, Musikerin und Komponistin Etta Scollo ist für ihre enorme Vielseitigkeit und für die sorgfältige Dramaturgie ihrer Programme ebenso bekannt wie für die Schönheit ihrer markanten Stimme. Parallel zu ihrem Studium am Wiener Konservatorium – arbeitete sie mit renommierten Musikern der Blues- und Jazz-Szene.

Vorprogramm: Das Schulorchester des Gymnasialen Schulzentrums Barth unter der Leitung von Uwe Janzen.
Freitag, 20. März 2020 - 19:30 Uhr
„Klassisch und virtuos“
mit Lida und Martin Panteleev

W. A. Mozart - Rondo in G- Dur „Haffner“
L. V. Beethoven - Violinromanze in G- Dur op.40
N. Paganini - „Moses Fantasie“
E. Mayer - „Notturno“ op.48
C. Saint Saëns - „Dance macabre“
Lida Panteleev - „Liebeslied“
M. De Falla - „Danse Espagnole“
Martin Panteleev - „Archetypen“

Samstag, 21. März 2020 - 19:30 Uhr
Abschluss Abend

J. S. Bach - Doppelkonzert für zwei Violinen in d- Moll BWV 1043
J. Haydn - Konzert für Violoncello No.2 in D- Dur
W. A. Mozart - Klavierkonzert in A-Dur KV 414

Solisten:
Violinen - Martin Panteleev, Emanuel Salvador
Cello - Alexander Dimitrov
Klavier - Lida Panteleev

Alexander Dimitrov wurde 1993 geboren und war von 2004 bis 2012 Celloschüler an der staatlichen Kunst-hochschule „Panajot Pipkov“ in Pleven, Bulgarien.
Bereits 2004 gewann er den 1. Preis beim Nationalen Wettbewerb für bulgarische Musik „Warban Warbanov“. Es folgten weitere Auszeichnungen wie der 1. Preis beim Internationalen Wettbewerb „Young Virtuosos“, seit 2014 ist Alexander Dimitrov Solocellist der Kölner Neuen Philharmoniker.